Finest Urban
           Jazz-Funk

Wer ist Ground Green?


....Noch so ´ne Band? Ach nö, hab` heute Abend schon was anderes vor........Also: Warum sollten Sie auf ein Konzert von Ground Green gehen? Kurze Antwort: Um sich von der Musik berühren zu lassen und abzugrooven bis der Arzt kommt!


Sagen wir wie`s ist: Der Name war ein Zufallsprodukt und entstammt einem Versprecher oder Verhörer - später am Abend - in der Kneipe. Man kann ihn nachträglich mit Sinn füllen: Grüner Grund macht hier eher Hoffnung und die kann man auch gebrauchen, wenn man vielleicht an Ground Zero denkt, womit wir einerseits kurz den Zeitgeist streifen, andererseits aber auch schon bei der Musik wären. Wir sind der Meinung, dass Musik dann gut ist, wenn sie so lebendig gespielt wird, dass sie entweder dem Grauen, der Wut und der Trauer Ausdruck verleihen kann, oder aber Spaß, Tanz, Sex, Sehnsucht, Hoffnung und Liebe vermittelt. Wenn Sie davon auf einem Konzert nichts hören, können Sie tatsächlich besser zuhause bleiben und Doppelkopf spielen! Interesse?


Dann mehr:


Ground Green ist eine neue Bremer Jazz-Funk Formation, genauer gesagt: Vier Musiker, die seit 2008 zusammen spielen und viel ausprobiert haben. Alle Vier sind seit langem im Musikgeschäft tätig, verdienen damit großenteils ihren Lebensunterhalt usw....Das Entscheidende war: Bei der ersten Session vor einem Jahr ging so dermaßen die Post ab (und das ist bisher auch so geblieben!!!), dass allen klar war: Das hier darf  keins der vielen halbgaren Projekte werden - effektiv, kühl, langweilig und dann schnell zu den Akten gelegt...


Sondern....

  1.     Gespielt werden nur eigene Kompositionen!

  2.     Ordinär, aber wahr: Im Zweifelsfall beim Improvisieren besser die Hose runter, als die

     Maske auflassen!

  1.     Das Resultat: Jazzfunk, Fusion, manchmal mit einer Prise Pop, auf hohem  Niveau –

     mal melodisch, mal knallhart, aber immer intensiv!